Agenda

Nachhaltiges Bauen ist eine Anforderung, die im Planungs- und Bauprozess heute vorausgesetzt wird. Mit dem Lehrgang eco-bau erhalten Sie kompakt und praxisorientiert die neuesten Informationen und Hilfsmittel, die Sie benötigen, um Projekte effizient zu bestellen und umzusetzen.

Mit dem erfolgreich absolvierten Lehrgang können Sie und Ihr Unternehmen den Titel «Fachpartner eco-bau» erwerben. Die Kurstage können auch einzeln besucht werden.

Die Themen der vier Kurstage:

  •     Konzepte für nachhaltiges Bauen, Dienstag, 09.04.2019 (kann einzeln besucht werden)
  •     Gesundes Innenraumklima, Dienstag, 07.05.2019 (kann einzeln besucht werden)
  •     Aufgepasst bei der Materialwahl, Dienstag, 28.05.2019 (kann einzeln besucht werden)
  •     Optimierung eine Planungs- und Bauprojekts (Praxisarbeit), Dienstag, 18.06.2019 (kann nicht einzeln belegt werden)

Zielgruppe: Professionelle Bauherren, Hochbauämter, Immobilienfirmen, Architektinnen und Architekten, Fachplanende und Bauleitende.

 

Das Ziel Netto-Null oder das klimaneutrale Bauen ist für die Bau- und Immobilienwirtschaft eine Herausforderung, die wir an der diesjährigen Tagung erörtern wollen. Wir geben die Stimme Pionieren wie der Stadt Zürich, die aktuell prüft, wie sie Netto-Null erreichen kann. Eike Roswag der ZRS Architekten Berlin zeigt uns, wie die postfossile Architektur aussieht. Was bedeutet Netto-Null für die Materialisierung, den Bestand und wo gibt es ökonomische Anreize, die für eine Bau- und Klimawende sprechen? Diesen Fragen gehen wir am Morgen nach und runden mit einem Panel ab.

In sechs parallelen Sessionen am Nachmittag wollen wir dem Thema am Nachmittag weiter auf den Grund gehen. Die Veranstaltung wird online durchgeführt. Damit können die Teilnehmenden eine Vertiefung live besuchen, die anderen in Ruhe zu einem anderen Zeitpunkt anschauen. Im Anschluss finden auch dieses Jahr wieder die Vereinsversammlungen statt.

Für die Fachtagung engagieren sich neu organisiert in einem Konsortium folgende Institutionen: BFH, CRB, eco-bau, FHNW, ETH, Minergie, NNBS und SIA.