SGNI Workshops an der Swissbau 2018

Nachhaltige Portfolio-Entwicklung – Wo steht mein Portfolio und wie lässt es sich nachhaltig optimieren?

17.1.2018 (14:15-15:15 Uhr, Halle 1.0 Süd, Raum 3)

Die Transformation des Gebäudebestands hin zu nachhaltigen Gebäuden und nachhaltigem Betrieb ist die aktuelle Herausforderung der Eigentümer von grösseren Immobilien und Portfolios. Im Workshop werden Methoden und Instrumente vorgestellt, mit welchen einzelne Gebäude wie auch grössere Gebäudeportfolios analysiert und systematisch optimiert werden können. Ein nachhaltiges Datenmanagement und eine hohe Datenqualität sind weitere Erfolgsfaktoren.

Programm:

  • Ein neues Instrument zur Analyse von Gebäude und Betrieb im Bestand
  • Steuerung der Nachhaltigkeit in der Projektentwicklung
  • Nachhaltiges Datenmanagement aus Portfolio- und Eigentümersicht
  • Zertifikatsübergaben

Anschliessend Apéro

> Anmeldung

 

Nachhaltige Innenräume für Unternehmen

19.1.2018 (12:45-13:45 Uhr, Halle 1.0 Süd, Raum 2)
Workshop Partner: VSI.ASAI

80 bis 90 % seiner Lebenszeit verbringt der moderne Mensch beim Arbeiten und Wohnen im Innern von Gebäuden. Die Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden der Nutzer durch nachhaltig geplante und gestaltete Innenräume wird zu einem immer wichtigeren Erfolgsfaktor und bestimmen Lebensqualität, Vitalität und Produktivität. Doch wie arbeiten Innenarchitektinnen und Nachhaltigkeitsspezialisten beim Innenausbau Hand in Hand für ein optimales Resultat?

Programm:

  • Herausforderung «Nachhaltigkeit in der Innenarchitektur»
  • Nachhaltige Innenräume – von der Planung zur Zertifizierung
  • World Café
  • Wrap Up im Plenum

> Anmeldung

eco-Bau Workshop an der Swissbau 2018

Innenraumklima – was Planer und Betreiber voneinander lernen können

16.1.2018 (14:15-15:15 Uhr, Halle 1.0 Süd, Raum 3)
Workshop Partner: SGNI

Beim Energieverbrauch von Gebäuden wird schon länger vom sogenannten Performance Gap gesprochen. Gemeint ist damit die Differenz zwischen den Planungswerten und den tatsächlichen Werten im Betrieb. Diesen Gap gibt es auch beim Innenraumklima, wie Studien gezeigt haben. An der Veranstaltung wird erörtert, was getan werden kann, damit das Innenraumklima im Betrieb auch so wird, wie ursprünglich geplant. Insbesondere geht es darum, wie sich Planer/Architekten und Betreiber/Nutzer hier gegenseitig unterstützen können.

> Anmeldung