SGNI an der Swissbau 2018

Rückblick

Die SGNI war mit einem Infopoint im Swissbau Focus an der Swissbau in Basel vertreten. Sie fanden uns in der Halle 1.0 Stand F12, direkt in der Eingangszone.

Ein ganz herzliches Dankeschön an unsere grosszügigen Sponsoren Denkgebäude AG, ICFM Campos, PORR Design & Engineering GmbH und Alle, welche uns im Swissbau Focus während der Messewoche besucht und aktiv unterstützt haben. Die Workshops fanden in Zusammenarbeit mit eco-bau und VSI/ASAI statt und trugen zu einem guten Austausch bei.

SGNI Workshops an der Swissbau 2018

Nachhaltige Portfolio-Entwicklung – Wo steht mein Portfolio und wie lässt es sich nachhaltig optimieren?

17.1.2018 (14:15-15:15 Uhr, Halle 1.0 Süd, Raum 3)

Die Transformation des Gebäudebestands hin zu nachhaltigen Gebäuden und nachhaltigem Betrieb ist die aktuelle Herausforderung der Eigentümer von grösseren Immobilien und Portfolios. Im Workshop werden Methoden und Instrumente vorgestellt, mit welchen einzelne Gebäude wie auch grössere Gebäudeportfolios analysiert und systematisch optimiert werden können. Ein nachhaltiges Datenmanagement und eine hohe Datenqualität sind weitere Erfolgsfaktoren.

Programm:

 

 

Nachhaltige Portfolio-Entwicklung – Wo steht mein Portfolio und wie lässt es sich nachhaltig optimieren?

19.1.2018 (12:45-13:45 Uhr, Halle 1.0 Süd, Raum 2)
Workshop Partner: VSI.ASAI

80 bis 90 % seiner Lebenszeit verbringt der moderne Mensch beim Arbeiten und Wohnen im Innern von Gebäuden. Die Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden der Nutzer durch nachhaltig geplante und gestaltete Innenräume wird zu einem immer wichtigeren Erfolgsfaktor und bestimmen Lebensqualität, Vitalität und Produktivität. Doch wie arbeiten Innenarchitektinnen und Nachhaltigkeitsspezialisten beim Innenausbau Hand in Hand für ein optimales Resultat?

Programm:

Veranstaltungen Planung & Bau

Fachtagung eco-bau und NNBS 2018: Innovative Bauweisen

15. März 2018, Zürich, World Trade Center

Wohin geht die Innovation im Bau? Kürzere Bauzeiten, erhöhter Kostendruck und ressourcenschonende Bauweisen sind nur einige Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Die Tagung zeigt, bereits heute ist vieles im Umbruch. Im Holz– und Hybridbau wie auch im Massivbau wird viel geforscht und neue Planungs- und Fertigungsmethoden dringen in die Praxis vor. Dahinter stehen oft Forschungsteams, Pioniere und Bauherren, die an die Grenzen des Machbaren gehen und innovativen Bauweisen zum Durchbruch verhelfen. Sie kommen an der Tagung zu Wort. Anhand von realisierten Bauten wird diskutiert, wie sich die neuen Bauweisen bewähren.
Der Nachmittag bietet drei parallele Workshops zu Hybridbauweise, integraler Planung mit BIM und zum Bauen in Zeiten des Klimawandels. Je eine Exkursion führt ins nahe gelegene Hunziker-Areal und an den Campus ETH Zürich Hönggerberg, wo das ArchTecLab und das House of natural Resources besichtigt werden können.
Das Programm am Vormittag wird simultan auf Französisch übersetzt.

> Flyer
Anmelden: www.eco-bau.ch