Neubauten

Die Bau- und Immobilienbranche befindet sich in stetigem Wandel. Daher ist die Flexibilität des DGNB Systems von grossem Vorteil: Grenz-, Referenz- und Zielwerte können jederzeit auf aktuelle Entwicklungen hin angepasst werden. So ist es möglich, einfach und zügig neue Nutzungsprofile für unterschiedliche Gebäudetypen zu entwickeln. Gleichzeitig können auch bestehende Nutzungsprofile kontinuierlich weiterentwickelt werden. Auf Gebäudeebene werden unterschiedlich genutzte Flächen auch differenziert bewertet. Bei einer Mischnutzung erfolgt die Bewertung flächengewichtet. Bei Gebäuden bestehen bereits eine Vielzahl von auf die jeweilige Flächennutzung angepassten Nutzungsprofilen. 

Verfügbare Profile:

Mischnutzung CH
Büro- und Verwaltungsgebäude CH
Wohngebäude CH (> 6 Whg)
Hotelgebäude CH
Handelsbauten CH
Laborgebäude CH
Gesundheitsbauten CH Neu!
Bildungsbauten
Industriebauten
Versammlungsstätten
Kleine Wohngebäude (< 6 Whg)

Bestandsgebäude - Nutzen und Betreiben

Bestandsgebäude sind einer der wichtigsten Hebel, um die Nachhaltigkeit über den Immobilien Life Cycle in der Breite voranzutreiben. Die Bewertung des Nutzungsprofils basiert auf den realen Verbräuchen, die Nachweisführung wird deutlich vereinfacht. Gültig ist das Zertifikat für drei Jahre, eine Wiederzertifizierung ist mit einfachen Mitteln erreichbar.

Verfügbare Profile:

Büro- &Verwaltung
Wohngebäude (> 6 Whg)
Handelsbauten
Industriebauten

Modernisierung

Das Nutzungsprofil bezieht sich auf Bestandsgebäude, die überwiegend für Büro- und Verwaltungstätigkeiten genutzt werden und durch relevante Massnahmen, etwa an der Fassade oder bei der technischen Gebäudeausrüstung, modernisiert wurden. Grossen Stellenwert bei der Bewertung hat die Erfassung von Betriebs- und Amortisationskosten, sodass sich das Zertifizierungssystem in besonderem Masse als Optimierungsinstrument für Architekten und Bauherren in der Planungsphase eignet.

Verfügbare Profile:

Büro- und Verwaltungsgebäude

< < <         > > >