Arealzertifizierungen - Nachhaltigkeit im grossen Massstab


Bereits heute lebt die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten. Im Jahr 2050 werden es sogar 70 % sein. Und da sich in Städten Ressourcen- und Energieverbrauch, ­Emis­si­onen und Flächenversiegelung bündeln, sind be­sonders hier zukunftsorientierte Konzepte gefragt. Für den Neubau von Stadt­quartieren und Arealen wurde deshalb ein eigener Kriterienkatalog entwickelt. Selbst­ver­ständlich entspricht auch dieses Nutzungsprofil in seinen Grundlagen der DGNB-Systematik und betrachtet die bewährten Themenfelder: ökologische Qualität, ökono­mische Qualität, soziokultu­relle und funktionale Qualität, technische Qualität und Prozessqualität. Dabei kommt der Lebensqualität der Bewohner eine besondere Bedeutung zu: Wichtige Indikatoren sind u. a. Bildungs­einrichtungen, Kinderbetreuung, die Nah­ver­sorgung und kulturelle Einrichtungen.

Besondere Voraussetzungen. Lösung auf Mass.

Das Nutzungsprofil erfasst alle relevanten Themen des nachhaltigen Bauens, Nutzens und Betreibens: von der Struktur eines Quartiers oder Areals  über Frei­flächen­angebote, Nutzungsflexibilität, Effizienz von IT- und Kommunikations-Infrastruktur bis hin zur In­stand­haltung, Pflege und Reinigung. Wie beim Be­wer­tungs­system für Gebäude wird auch bei Quartieren und Arealen eine Ökobilanz durchgeführt. Die Bewertung fokussiert insbesondere auf die öffentlich zugänglichen Räume zwischen den Gebäuden. Dies sind beispielsweise Verkehrswege, Plätze und Grün­flächen. Dazu werden übergeordnete Konzepte u. a. für den Umgang mit Energie, Wasser und Abfall betrachtet. Einen hohen Stellenwert nehmen die Rahmen­be­dingungen für die Entwicklung der Gebäude im Quartier oder Areal ein. Die Gebäu­de selbst werden nur mit ihren Basiswerten einbezogen und müssen für eine Quartierszertifizierung nicht nach DGNB ausgezeichnet sein.

 

Sinnvolle Anpassung: Zertifizierung in drei Stufen

Die Auszeichnung wird wie beim DGNB System für Ge­bäude üblich in Form eines Vorzertifikats und Zertifikats angeboten. Da sich die Entwicklung von Stadtquartieren oder grösseren Arealen über einen langen Zeitraum in mehreren Phasen erstreckt und auch die Bauzeiten deutlich länger sind als bei Einzel­gebäuden, gibt es drei Zerti­fizierungsstufen. Neben dem Vorzertifikat gibt es zwei Arten von Zertifikaten: Das erste wird nach der Fertig­stellung von 25 % der Erschliessung verliehen und ist fünf Jahre gültig. Das zweite Zertifikat erhalten Sie nach Fertigstellung von 75 % der Bebauung mit unbegrenzter Gültigkeit.

 

> Blick ins Handbuch (GER)

© Mobimo AG

Aarau, Schweiz

Aarau Torfeld Süd

DGNB Vorzertifikat in Silber
Neubau Stadtquartiere
Zertifiziert durch: DGNB
 

Objektbewertung: 75,5 %

> Mehr Informationen

 

< < <         > > >